Statistiken

Inhaltsaufrufe : 2240607
Banner
Banner

Verschiedene Lösungen einer ressourcenschonenden Lebensmittelproduktion präsentiert die deutsche Lebensmittelwirtschaft auf der Internationalen Grünen Woche (IGW), die vom 17. bis 26. Januar 2020 in Berlin stattfindet. Wie die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Lebensmittelverband Deutschland mitteilten, präsentieren sich in Halle 3.2 die Impulsgeber aus den Bereichen Industrie, Handel, Systemgastronomie und der Food-Startup-Szene. Der Gemeinschaftsstand der Lebensmittelwirtschaft wird von der Landwirtschaftlichen Rentenbank gefördert. „Nachhaltig ist die Antwort der Lebensmittelwirtschaft auf die Frage ‚Wie schmeckt die Zukunft?‘“, betonte der Hauptgeschäftsführer der BVE und des Lebensmittelverbandes, Christoph Minhoff. Nach seinen Worten sind Lebensmittel heute mehr als Nährstoffquellen und Genussmittel. In ihnen spiegelten sich längst gesellschaftliche Bedürfnisse wider. Daher verwundere es nicht, dass der stärkste Trend 2020 die nachhaltige Entwicklung von Lebensmitteln sei. Die Reduzierung von Verpackungsmüll und Lebensmittelverlusten, die Stärkung regionaler Rohstofflieferanten mit kurzen Transportwegen, der Einsatz pflanzlicher Proteinquellen und die Verringerung von Zucker, Fett und Salz seien nur einige Beispiele, die verdeutlichten, dass die Lebensmittelbranche an vielen Stellschrauben drehe, um ihrer Verantwortung gegenüber Mensch, Tier und Umwelt gerecht zu werden, hob Minhoff hervor. (AgE)

 
Shop
Verlag Th. Mann GmbH
Maxstraße 64 · 45127 Essen
Tel. +49 (0)2 01 / 894 25-574
Fax +49 (0)2 01 / 894 25-573
info@th-mann.de