Statistiken

Inhaltsaufrufe : 1311143

 Am 2. April feiert mit dem ehemaligen DLG-Präsidenten und heutigen Vorstandssprecher der KWS Saat AG Philip Freiherr von dem Bussche eine beeindruckende Persönlichkeit der deutschen Agrarwirtschaft seinen 60. Geburtstag. Beispielhaft verkörpert er den modernen und verantwortungsbewussten Landwirt. Seine Stärke zieht er, getragen von 650-jähriger familiärer Tradition, aus einer Vielfalt von Begabungen. Sie zieht sich von literarischer Weite, Kunst- und Weltoffenheit bis zum messerscharfen Intellekt eines brillanten Ökonomen und bestechenden landwirtschaftlichen Produktionstechnikers. Konsequentes Eintreten für Unternehmertum und Fortschritt, für Freiheit als Chance und Verantwortung zugleich, das strahlt diese Persönlichkeit aus. Für ihn ist der Mut zur Veränderung immer die wesentliche Voraussetzung für Zukunftsfähigkeit des Einzelnen und der Gesellschaft. Sein Beispiel hat in den letzen beiden Jahrzehnten die gesamte Agrarbranche in besonderem Maße befruchtet. Sein landwirtschaftliches Unternehmen hat er stets als Teil des großen Ganzen verstanden. Dass er seit über vier Jahren seine vielfältigen Talente erfolgreich als Vorstandssprecher der KWS Saat AG im Agribusiness einsetzt, unterstreicht die herausragende Rolle dieses Unternehmers in der Agrarwirtschaft.
Philip Freiherr von dem Bussche ist für die deutsche Agrarwirtschaft und für die DLG ein Glückfall. Über 30 Jahre hat er als Mitglied und Vorsitzender verschiedener Fachausschüsse und Fachabteilungen sowie 15 Jahre als Mitglied im Vorstand und davon bis 2006 neun Jahre als Präsident die Weiterentwicklung der DLG entscheidend geprägt. In der Kontinuität seiner Vorgänger hat er als mutiger Zukunftsarchitekt und weitsichtiger Impulsgeber der DLG ein neues, modernes Gesicht verliehen und sie dank seiner sicheren geistigen Führung, seiner ökonomischen und sozialen Kompetenz sowie seinem Gespür bei der Einordnung globaler Entwicklungen erfolgreich ins 21. Jahrhundert geführt. Die strategische Weichenstellung zur Strukturierung und Weiterentwicklungen der DLG mit der Neubildung des Fachzentrums Land- und Ernährungswirtschaft und der Testzentren für Technik und Betriebsmittel sowie für Lebensmittel tragen sein Handschrift genauso wie die konsequent weiterverfolgte Internationalisierung der DLG. So entwickelten sich die Ausstellungen Agritechnica und EuroTier unter seiner Präsidentschaft zu den internationalen Leitveranstaltungen und wichtigsten Innovations-Plattformen für die Branchen Landtechnik und Tierhaltung. Mit seiner motivierenden Begeisterungsfähigkeit vermochte er gerade die junge Generation an die DLG heranzuführen und sie von der Zukunftsfähigkeit der modernen Landwirtschaft zu überzeugen. Dass der Vorstand ihn auf der Wintertagung 2006 mit der höchsten Auszeichnung, der Großen Goldenen Max-Eyth-Denkmünze, gewürdigt hat, ist Zeichen für seine außergewöhnlichen Verdienste um die DLG.

 

 

 

 
Shop
Verlag Th. Mann GmbH
Maxstraße 64 · 45127 Essen
Tel. +49 (0)2 01 / 894 25-574
Fax +49 (0)2 01 / 894 25-573
info@th-mann.de