Statistiken

Inhaltsaufrufe : 2013809
Banner
Banner
Die chinesische Investmentfirma Pengxin erhielt grünes Licht für den Kauf von 16 Molkereibetrieben der Crafar Farms Group in Neuseeland.
Die neuseeländische Regierung bestätigte den Verkauf nach dem ein einheimisches Bieterkonsortium die Vergabe an Pengxin angefochten hatte. Die in Shanghai domizilierte Pengxin will auf den 7’892 Hektaren umfassenden Betrieben qualitativ hochstehende Milchprodukte produzieren und dann in China verkaufen.
Der Kaufpreis für die 16 Molkereibetriebe beläuft sich auf USD 163 Millionen. Nebst den Betrieben übernehmen die Chinesen auch alle Maschinen und erhalten zudem fünf Millionen Aktien der neuseeländischen Fonterra Gruppe.
Die neuseeländische Regierung machte allerdings einige Auflagen. Die Chinesen mussten sich bereit erklären mindestens weitere USD 16 Millionen in die Infrastruktur der Betriebe zu stecken. Zudem muss Pengxin Geld für die Ausbildung von Landwirtschaftsstudenten bezahlen.
In Neuseeland gab es viel Widerstand gegen den Verkauf. Gemäss einer Umfrage seien 75% der Bevölkerung dagegen gewesen, argumentierte der einheimische Sir Michael Fay, der als Mitbieter unterlegen war.
Neuseeland ist das einzige westliche Land der Welt welches bereits ein Freihandelsabkommen mit China unterhält. (Chinanews.ch)

 

 
Shop
Verlag Th. Mann GmbH
Maxstraße 64 · 45127 Essen
Tel. +49 (0)2 01 / 894 25-574
Fax +49 (0)2 01 / 894 25-573
info@th-mann.de