Bel und Lactalis verhandeln über Rechte an Leerdammer

In Frankreich haben der Käsereikonzern Bel und der Molkereikonzern Lactalis Gespräche über den Verkauf sämtlicher mit der Marke Leerdammer verbundenen Rechte sowie eine Reihe von Unternehmen aufgenommen. Wie Bel am 19. März mitteilte, will Lactalis für rund 1,59 Millionen Bel-Aktien die besagten Markenrechte sowie die Royal Bel Leerdammer NL, Bel Italia, Bel Deutschland und Bel Shostka Ukraine übernehmen. Nach dem Transfer würde Lactalis noch einen Anteil von 0,9 % an dem Käsereikonzern halten. Der Generaldirektor von Bel, Antoine Fievet, erklärte, dass mit diesem Geschäft das Geschäftsmodell im Sinne eines Familienunternehmens gestärkt und der Spielraum für langfristige Planungen geschaffen werde. Das Unternehmen werde seine strategischen Prioritäten weiterverfolgen, in den Märkten für Milch und Molkereiprodukte, Frucht und pflanzenbasierten Ersatzprodukten expandieren und so seine Spitzenposition im Bereich der gesunden Snacks ausbauen. Lactalis verspricht sich von dem Geschäft laut Generaldirektor Emmanuel Besnier den Zugang zum niederländischen Markt und Zugriff auf drei dortige Produktionsstandorte. Durch die Übernahme der Unternehmen in Italien, Deutschland und der Ukraine werde man die eigenen Aktivitäten vor Ort weiter stärken und den Umsatz verbessern. (AgE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.