LTO-Präsident tritt zurück

Der Präsident des niederländischen Bauernverbandes (LTO), Marc Calon, ist 13. Mai von diesem Amt zurückgetreten. Als Grund für diesen Schritt nannte er die unzureichende Unterstützung bei einem Teil der Verbandsmitglieder. „Ich nehme Abschied mit schwerem Herzen. In den vergangenen dreieinhalb Jahren habe ich mich für die Belange der Bauern und Gartenbauer eingesetzt. Ein Präsident kann aber nur mit der vollen Unterstützung aller Mitglieder effektiv arbeiten. Deshalb trete ich nicht zur Wiederwahl an und mache sofort Platz für einen Nachfolger“, sagte Calon. Seine Amtszeit wäre erst am 31. Dezember 2020 abgelaufen. Der stellvertretende LTO-Verbandspräsident, Wim Bens, würdigte die Arbeit von Calon, der sich mit großer Tatkraft für die Landwirte und Gartenbauer eingesetzt habe. „Er hat eine wichtige Rolle gespielt bei der Reform des Verbandes, sowohl in Den Haag als auch in Brüssel, und zwar vor allem in den Bereichen Renten, Klima und bei den Corona-Maßnahmen für den Agrarsektor“, hob Bens hervor. Der LTO-Vorstand übernimmt nun nach eigenen Angaben vorübergehend die Aufgaben von Calon, bis ein neuer Präsident gefunden ist. (AgE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.