QS präsentiert Erstausgabe der „qualitas“

Mit dem neuen Magazin „qualitas“ wird die QS Qualität und Sicherheit GmbH ab sofort alle Themen, Berichte und wichtigen Auswertungen rund um die Qualitätssicherung von frischen Lebensmitteln in einer Publikation bündeln. Wie die Bonner Qualitätssicherer am vergangenen Mittwoch (30.9.) mitteilten, sind alle wichtigen Inhalte der bisherigen QS-Reporte Fleisch und Fleischwaren sowie Obst, Gemüse und Kartoffeln und der Monitoring-Reporte Futtermittel beziehungsweise Obst, Gemüse und Kartoffeln von nun an in der viermal jährlich erscheinenden „qualitas – Das Magazin der Qualitätssicherung“ vereint. In Kurznachrichten, Features, Zahlen und Fakten drehe sich alles um die Qualitätssicherung in der Vieh- und Fleischwirtschaft, der Futtermittelwirtschaft und dem gesamten Sektor Obst, Gemüse und Kartoffeln. „Uns ist es wichtig, den Systempartnern und Geschäftspartnern Einblick in die vielfältige QS-Welt zu geben und unsere Prozesse anschaulich und nachvollziehbar darzustellen. Wir wollen Qualitätssicherung von frischen Lebensmitteln als Zusammenspiel aller Akteure in der Branche deutlich machen“, erläuterte QS-Geschäftsführer Dr. Hermann-Josef Nienhoff. Es solle auch abgebildet werden, dass QS mehr als ein Standard sei. Am Ende jeder Ausgabe werde zudem über den Tellerrand geschaut und über Zukunfts- oder Forschungsthemen berichtet, die die Branche beträfen. Die erste Ausgabe der qualitas widmet sich laut QS mit gleich zwei Features der Futtermittelbranche. Zum einen gehe es um das EU-weite Verbot von Chlorpyrifos und die Folgen, zum anderen um den neu entwickelten digitalen Monitoringplaner QS-EasyPlan Futtermittel, mit dem sich auch komplexe Kontrollpläne schnell und zuverlässig erstellen ließen. Die Herbst-Ausgabe beschäftigt sich unter anderem auch mit den Auswirkungen der Düngemittelverordnung auf den Gemüseanbau oder der neuen QS. Neben der Printversion erscheint die qualitas auch als E-Paper auf der dafür neu gestalteten Webseite. (www.q-s.de/qualitas) (AgE.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.