Statistiken

Inhaltsaufrufe : 2166640
Banner
Banner

Das Milchaufkommen bewegte sich in Deutschland in den letzten Wochen kontinuierlich seitwärts und ist nicht wie üblich saisonal angestiegen. Möglicherweise ist die Saisonspitze bereits durchschritten. In der 20. Woche nahmen die Molkereien laut Schnellberichterstattung im Schnitt 0,1 % weniger Milch auf als in der Vorwoche. Gegenüber der Vorjahreslinie hat sich der Rückstand leicht auf 1,4 % vergrößert. In Frankreich wurde das Vorjahresniveau zuletzt um 1,0 % unterschritten.
Die Märkte für flüssigen Rohstoff entwickeln sich uneinheitlich. Bei Industrierahm wird über etwas schwächere Preise berichtet. Magermilchkonzentrat erzielt hingegen bei niedrigem Angebot festere Preise.
Am Markt für Magermilchpulver wird über stabile Tendenzen und eine gewisse Beruhigung berichtet. Die Nachfrage verläuft aktuell nicht ganz so lebhaft wie in den vergangenen Wochen. Vor allem die Exportanfragen haben etwas nachgelassen, was möglicherweise auf den Ramadan zurückzuführen ist. Es bieten sich aber weiterhin kontinuierlich Absatz- und Exportmöglichkeiten und die EU ist am Weltmarkt nach wie vor konkurrenzfähig. Die Werke verfügen über gut gefüllte Auftragsbücher. Kurzfristig sind kaum noch freie Mengen verfügbar, was zu der festeren Preisentwicklung bei Magermilchkonzentrat mit beitragen dürfte.
Die Preise für Magermilchpulver sind etwas uneinheitlich und bewegen sich weiter in der Bandbreite der Vorwoche. Bei Futtermittelware ist ebenfalls eine stabile Preisentwicklung zu beobachten.
Vollmilchpulver tendiert weiter stabil. Bei den Werken gehen kontinuierlich Anfragen ein und es kommen immer wieder Abschlüsse, auch für Exporte auf den Weltmarkt, zu Stande. Die Preise bewegen sich in einer vergleichsweise weiten Spanne und tendieren stabil. Der Markt für Molkenpulver bewegt sich aktuell in ruhigen Bahnen. In Deutschland wird über stabile Preise für Futter- wie auch für Lebensmittelware berichtet. (Süddeutsche Butter- und Käse-Börse e.V. Kempten (Allgäu)/Proplanta.de)

 
Shop
Verlag Th. Mann GmbH
Maxstraße 64 · 45127 Essen
Tel. +49 (0)2 01 / 894 25-574
Fax +49 (0)2 01 / 894 25-573
info@th-mann.de