Emmi wächst organisch um gut zwei Prozent

 Das Schweizer Molkereiunternehmen Emmi erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 einen Nettoumsatz von 3,494 Mrd sfr (3,269 Mrd Euro). Dies entspreche einem Plus von 1,1 %, wobei die organische Umsatzentwicklung mit 2,2 % im oberen Drittel der eigenen Erwartungen von 1,5 % bis 2,5 % gelegen habe, berichtete die Emmi-Führung am 29. Januar in Luzern. Erfreulich sei, dass alle vier Divisionen organisch gewachsen seien; dabei hätten insbesondere die Schweiz und die Division Europa im zweiten Halbjahr zulegen können. Ein Erfolgsfaktor sei der Emmi Caffè Latte gewesen. Bezogen auf das Gesamtjahr nahm laut Angaben von Emmi der Umsatz in der Division Schweiz um 2,2 % auf 1,675 Mrd sfr (1,567 Mrd Euro) ab; organisch betrachtet entsprach dies aber einem Plus von 1,0 %. Die Division Americas, die die Märkte USA, Kanada, Mexiko, Chile, Tunesien und Spanien ohne Lácteos Caprinos umfasst, verbuchte eine Umsatzsteigerung um 6,7 % beziehungsweise 5,4 % auf etwa 1,115 Mrd sfr (1,043 Mrd Euro). In den Märkten Italien, Deutschland, Österreich, Belgien, Niederlande, Großbritannien und Lácteos Caprinos in Spanien, die zusammen die Division Europa bilden, gingen die Erlöse Emmi zufolge gegenüber 2018 um 0,1 % auf 592,8 Mio sfr (554,6 Mio Euro) zurück, was organisch jedoch einer Steigerung um 1,6 % entsprach. Die Division Global Trade, die primär Direktverkäufe aus der Schweiz an Länder ohne eigene Gesellschaften von Emmi beinhaltet, verbuchte einen Umsatzzuwachs um 4,6 % beziehungsweise 5,8 % auf 111,5  Mio sfr (104,3 Mio Euro). An seinem im Februar 2019 für das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) kommunizierten Ziel von 215 Mio sfr (201 Mio Euro) bis 220 Mio sfr (206 Mio Euro) hält der Molkereikonzern fest. Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 sollen am 2. März 2019 veröffentlicht werden. (AgE)
Umrechnungskurs: 1 sfr = 0,9355 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.