Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 5. Februar

In Deutschland steigt die Milchanlieferung saisonal bedingt weiter an. Laut Schnellberichterstattung der ZMB erfassten die Molkereien in der 4. Woche 0,4 % mehr Milch als in der Vorwoche. Die Vorjahreslinie wurde damit um 0,6 % überschritten. In Frankreich war die Milchanlieferung zuletzt um 1,1 % umfangreicher als in der Vorjahreswoche.
An den Märkten für flüssigen Rohstoff sind Anfang Februar feste Tendenzen zu beobachten. Die Preise für Industrierahm sind in den letzten Tagen wieder gestiegen. Magermilchkonzentrat ist stabil auf dem höheren Niveau der Vorwoche, wobei sich die Nachfrage etwas beruhigt hat.
Am Markt für Magermilchpulver ist Anfang Februar eine Beruhigung eingetreten. Dies wird ausschließlich auf den Ausbruch des Coronavirus in China zurückgeführt, der zu einem starken Rückgang der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten in dem asiatischen Land geführt hat. Außerdem sorgt der neuartige Virus für Verunsicherung über die Auswirkungen auf die Wirtschaft insgesamt. Auch die Käufer von Milchpulver haben in den letzten Tagen eine abwartende Haltung eingenommen und beobachten offensichtlich zunächst, wie sich die Lage weiter entwickelt. In der Vorwoche waren noch umfangreiche Abschlüsse getätigt worden. In anderen Wirtschaftszweigen sind ebenfalls Auswirkungen zu beobachten.
Der Preisanstieg bei Magermilchpulver der vergangenen Wochen und Monate ist unter diesen Bedingungen aktuell zum Stillstand gekommen. Bei Futtermittelware wird von schwächeren Tendenzen berichtet.
Vollmilchpulver wurde bis zuletzt innerhalb der EU auch für spätere Lieferungen gut nachgefragt. Die Exportgeschäft wird weiterhin als ruhig eingeschätzt. Die Preise bewegen sich weiter auf dem Niveau der Vorwochen.
Molkenpulver hat sich ebenfalls beruhigt. Futtermittelware wird weniger lebhaft nachgefragt als in den vergangenen Wochen und die Preise haben sich stabilisiert. Auch bei Lebensmittelware ist es nach den lebhaften Vorwochen ruhiger geworden, wobei weitgehend unveränderte Preise erzielt werden. (Süddeutsche Butter- und Käse-Börse e.V. Kempten (Allgäu)/proplanta.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.