Geschützte Ursprungsbezeichnung für kalabrischen Schafskäse

Die Europäische Kommission hat dem Antrag Italiens stattgegeben, die Käsespezialität „Pecorino del Monte Poro“ in das Register der geschützten Ursprungsbezeichnungen (g.U.) aufzunehmen. Wie die Brüsseler Behörde am 8. Juli bekanntgab, handelt es sich hierbei um einen Schafskäse aus dem süditalienischen Kalabrien. Gewonnen wird der „Pecorino del Monte Poro“ aus roher sowie unbehandelter Schafsmilch. Die klassischen Aromen des Käses sollen von Wildblumen, mediterranen Kräutern und dem Heu der Weiden des Monte Poro stammen. Laut Kommission sind diese besonders reich an „aromatischen und duftenden Essenzen“. Es sollen diese Sträucher und Pflanzenessenzen sein, die dem Produkt seine typischen Eigenschaften verleihen und es von anderen Käsesorten aus Schafsmilch unterscheiden. Die neue Ursprungsbezeichnung wird in das entsprechende Register von bereits mehr als 1 480 geschützten landwirtschaftlichen Erzeugnissen hinzugefügt. Weitere Details sind auf der von der EU-Kommission geführten Datenbank eAmbrosia verfügbar. (AgE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.