Jahresmilchleistung in Dänemark erstmals über 11 000 Kilogramm

Die Milchleistung der dänischen Milchkühe hat im vergangenen Wirtschaftsjahr im Durchschnitt erstmals die Marke von 11 000 Kilogramm überschritten. Gemäß den Ergebnissen der Milchleistungsprüfung (RYK), an der rund 90 % aller Milchviehbetriebe teilnehmen, lieferte jede Kuh im Kontrolljahr 2018/19 durchschnittlich 11 032 Kilogramm fett- und eiweißkorrigierte Milch (ECM). Nach Angaben des Kontrollverbandes ist die Leistungssteigerung vor allem auf höhere Gehalte an Fett und Protein zurückzuführen. Beim Vergleich zwischen den in Dänemark üblichen Rinderrassen hatten auch im vergangenen Jahr schwarzbunte Holsteinkühe mit einer Durchschnittsleistung von 11 332 kg (ECM) die Nase vorn. Dänische Rotbunte (RDM) lagen laut RYK bei 10 454 kg, während Jerseykühe auf 9 905 kg Milch kamen. Wie aus der dänischen Leistungskontrolle weiter hervorgeht, nahmen im vergangenen Milchwirtschaftsjahr noch 2 373 Unternehmen an der Erhebung teil; das waren 122 Betriebe weniger als im Vorjahr. Im gleichen Zeitraum stieg die durchschnittliche Herdengröße um acht Tiere auf 216 Kühe pro Betrieb.( AgE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.