Berchtesgadener Land sucht Demeter-Betriebe

Das Ziel der Genossenschaft im vergangen Jahr war es, 20 neue Demeter-Betriebe zu finden. Das hat die Molkerei Berchtesgadener Land nach eigenen Angaben erreicht. Jedoch sei „Bio“ aus der Nische herausgewachsen und längst kein kurzfristiger Hype mehr. Die Nachfrage nach Bio-Milchprodukten steige beim Berchtesgadener Land weiter an. Aktuell würden rund 100 Mio. kg Bio-Milch jährlich von knapp 600 Bio-Betrieben ermolken – das entspreche einem Drittel der Milchmenge von der Genossenschaft. Besonders profitiere von dem Nachfrageanstieg das Produkt frische Demeter-Milch.
Demeter-Milch sei jedoch nur begrenzt vorhanden. Um weitere Betriebe zu gewinnen habe die Molkerei den Demeter-Zuschlag auf Biomilch Anfang dieses Jahres um 0,5 ct/kg auf nun 2 ct/kg Milch angehoben. Auch im kommenden Jahr will die Genossenschaft weitere Demeter zertifizierte Bio-Betriebe dazu gewinnen. Der konventionelle Milchpreis liege bei 43,73 ct/kg Milch. Im Gegensatz dazu erhalten die Lieferanten von Demeter-Milch aktuell 58,67 ct/kg Milch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.