Französischer Ziegenkäse erhält geschützte Ursprungsbezeichnung

Die Europäische Kommission hat dem Antrag, den französischen Ziegenkäse „Brousse du Rove“ in das Register der geschützten Ursprungsbezeichnungen (g.U.) aufzunehmen, stattgegeben. Wie die Brüsseler Behörde am vergangenen Donnerstag (28.5.) bekanntgab, handelt es sich um einen Frischkäse, der in verschiedenen Städten im Südosten Frankreichs in den Départements Bouches-du-Rhône, Var und Vaucluse hergestellt wird. Die Tradition der Haltung der sogenannten Rove-Ziegen und der Herstellung des „Brousse du Rove“ soll bereits seit dem Mittelalter im Departement Bouches-du-Rhône gepflegt werden. Der Kommission zufolge war der Frischkäse über längere Perioden hinweg das Haupteinkommen der Einwohner des Dorfes Rove. Zudem soll die Spezialität in den umliegenden Gegenden, wie unter anderem der Stadt Marseille „sehr geschätzt“ worden sein. Die neue Ursprungsbezeichnung wird nun dem entsprechenden Register von mehr als 1 470 bereits geschützten Produkten hinzugefügt. Weitere Informationen sind auf der Datenbank der EU-Kommission eAmbrosia verfügbar. (AgE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.