Nachzahlung von 264 Millionen Euro an Arla-Genossenschaftsmitglieder

Die Vertreterversammlung der europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods hat dem Vorschlag des Aufsichtsrats zugestimmt, die sonst übliche Nachzahlung von 1,0 Cent/kg Milch für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 auf 1,75 Cent/kg Milch zu erhöhen. Damit würden 264 Mio Euro des Gewinns an die rund 9 400 genossenschaftlichen Milchlieferanten in sieben europäischen Ländern als Nachzahlung, Zinsen und individuelle Konsolidierung verteilt, teilte das Unternehmen am 24. Februar mit. Davon profitieren auch die etwa 1 570 Arla-Mitglieder in Deutschland mit einer Anlieferungsmenge von 1,71 Mrd kg. Mitte Februar hatte die Molkereigenossenschaft bereits Geschäftszahlen vorgelegt, die trotz des Corona-Jahres 2020 einen moderaten Umsatzanstieg auswiesen (AgE 7/21, Länderberichte 40). „Diese Nachzahlung ist ein Beleg für die Stärke der Genossenschaft und des Unternehmens, das wir gemeinsam besitzen“, erklärte Arla-Aufsichtsratschef Jan Toft Nørgaard. Sein deutscher Kollege in dem Gremium, Manfred Graff, hob hervor, „der zentrale Bestandteil unserer Genossenschaft ist, dass unsere Erträge an unsere Mitglieder als Eigentümer gehen“. Es sei erfreulich, dass aufgrund der starken Position die diesjährige Nachzahlung an die Mitglieder erhöht werden könne. Der 2020 vorausgezahlte, monatliche Milchpreis an Arlas Landwirte blieb dem Unternehmen zufolge relativ stabil, verglichen mit den Schwankungen, die in der gesamten Molkereibranche zu beobachten waren. Einschließlich ausgezahlter Zuschläge lag der monatliche Arla-Erzeugerpreis für konventionell erzeugte Milch im Durchschnitt bei 33,10 Cent/kg für eine Standardmilch mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß. Mit der nun beschlossenen Nachzahlung und der individuellen Konsolidierung als Kapitaleinlage von 0,3 Cent ergibt sich in der Summe ein Jahresdurchschnittspreis von 35,20 Cent/kg Milch. Die Auszahlung der Nachzahlung für 2020 an die Genossenschaftsmitglieder erfolgt Anfang März 2021. (AgE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.