Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 20. Oktober

Der saisonale Rückgang der Milchanlieferung hält in Deutschland an und das Vorjahresniveau wird weiterhin unterschritten. Laut Schnellberichterstattung der ZMB erfassten die Molkereien in der 40. Woche 0,7 % weniger Milch als in der Vorwoche und 2,1 % weniger als in der Vorjahreswoche. In Frankreich hat sich der Rückstand zur Vorjahreslinie zuletzt wieder auf 2,7 % verringert.
Die Lage am Markt für flüssigen Rohstoff ist weiter einem geringen Angebot bestimmt. Die Preise für Industrierahm, Magermilchkonzentrat und Rohmilch bewegen sich auf dem hohen Niveau, das sie in den Vorwochen erreicht haben, derzeit seitwärts.
Der Markt für Magermilchpulver ist von einer knappen Verfügbarkeit gekennzeichnet. Die Hersteller sind überwiegend bis zum Jahresende ausverkauft und können für das laufende Jahr kaum noch Mengen anbieten. Die Vorräte der Werke sind dem Vernehmen bereits auf einem ungewöhnlich niedrigen Niveau und es zeichnet sich bereits ein sehr niedriger Jahresendbestand ab. Es gehen aber immer wieder noch kurzfristige Anfragen aus der europäischen Industrie ein. Außerdem haben auch die Exportanfragen aus verschiedenen Regionen zuletzt wieder zugenommen. Soweit noch Abschlüsse zu Stande kommen, müssen höhere Preise angelegt werden.
Für Lebensmittel- und Futtermittelware sind zuletzt höhere Preise gezahlt worden. Für das erste Halbjahr 2022 werden mehr Gespräche geführt als vor einigen Wochen und auch Abschlüsse getätigt.
Das Angebot an Vollmilchpulver ist sehr begrenzt und die Herstellung ist bei der aktuellen Preis-Kosten- Relation nicht lukrativ, was eine niedrige Produktion nach sich zieht. Gleichwohl besteht noch Deckungsbedarf für kurz- und längerfristige Lieferungen. Die Preise haben sich zuletzt weiter nach oben bewegt.
Bei Molkenpulver haben sich ebenfalls festere Preise durchgesetzt. Die Nachfrage wird als gut eingeschätzt und Futter- wie auch für Lebensmittelware werden dem Vernehmen nach zu höheren Preisen gehandelt. Auch Molkenkonzentrat erzielt weiter hohe Preise. (Süddeutsche Butter- und Käse-Börse e.V. Kempten (Allgäu)/proplanta.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.