Allgäu Milch Käse eG: Generalversammlung unter freiem Himmel

245 Mitglieder folgten trotz der widrigen Bedingungen aufgrund der Pandemie der Einladung von Vorstandsvorsitzenden Hermann Breher und erscheinen zur 59. ordentlichen Generalversammlung.
Hierfür wurden in der Freilichtbühne Altusried 3.900 von 4.300 Sitzplätzen abgesperrt, sodass 400 Mitglieder mit ausreichend Sicherheitsabstand an der Versammlung hätten teilnehmen können. Beim Einlass wurde streng kontrolliert, dass Masken getragen und der Mindestabstand eingehalten wird. Ebenso gab es in diesem Jahr erstmalig ein Verpflegungspaket für die Landwirte.
Im Jahr 2019 wurde der Allgäu Milch Käse eine Milchmenge von 450 Mio. kg angeliefert. Davon wurden in Kimratshofen 358 Mio. kg verwendet, der Rest verteilt sich auf die Tochterunternehmen der Genossenschaft. Insgesamt verwertet die Genossenschaft fünf verschiedene Milchsorten: Konventionelle Milch, Heumilch, Bio-Milch, Bio-Heumilch und Bergbauernmilch.
Der durchschnittliche Milchpreis der Molkerei inkl. aller Zu- und Abschläge ohne MwSt. betrug im Jahr 2019 39,4 Cent/kg. Der Umsatz stieg auf 228 Mio. €. Das Investitionsvolumen betrug in den letzten 10 Jahren 40 Mio. €. Insgesamt beschäftigt die Genossenschaft 150 Mitarbeiter und bildet in 2 Ausbildungsberufen aus. (topagrar.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.