Neue Webseite der QM-Milch

Ab dem kommenden Jahr werden Milchprodukte im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) mit der Haltungsform gekennzeichnet. Eine wichtige Rolle für die Kriterien der Haltungsformeinstufung spielt dabei das Qualitätssicherungssystem für die Milcherzeugung (QM-Milch). Wie der Verein am 5. November mitteilte, war der für Anfang 2022 zu erwartende Start der Kennzeichnung Anlass, den öffentlichen Auftritt von QM-Milch neu zu gestalten und einen Relaunch der Homepage vorzunehmen. Die Internetseite sei dabei weiter unter www.qm-milch.de erreichbar. Auf den übersichtlich gestalteten Seiten könne sich die Öffentlichkeit einen fundierten Überblick über alle wichtigen Informationen und Dokumente verschaffen, unter anderem zu den Bestandteilen des QMilch-Programms sowie dem QM-Nachhaltigkeitsmodul. Mit der neuen Kennzeichnung der Haltungsform im LEH können die Verbraucher künftig erkennen, wie es um das Tierwohl in der Milchviehhaltung stehe. In den vergangenen Monaten hätten sich die Vertreter der Wertschöpfungskette Milch über Details abgestimmt, um QM-Milch mit der Entwicklung des QMilch-Programms zu einem auf Milchprodukten auslobungsfähigen System weiterzuentwickeln, berichtete der Verein. Der bereits etablierte QM-Standard wird in diesem Zusammenhang in Stufe 1 der Haltungsformkennzeichnung einsortiert werden. Darüber hinaus sind die Verhandlungen zum Zusatzmodul QM+ mit zusätzlichen Tierwohl- und Tiergesundheitskriterien für die Stufe 2 der Haltungsformkennzeichnung so weit vorangeschritten, dass sich Verbraucher und alle Interessierten auch darüber auf der neuen Homepage informieren können. Gleiches gilt für Informationen zur notwendigen Einbindung von Molkereien, die das QMilch-Label auf Milchprodukten ausloben werden. (AgE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.